Geschichte des Unternehmens

MeTMi

1985

Die Ursprünge des Unternehmens (gegründet mit der Firmenbezeichnung Form und Kommunikation) gehen auf die Gründung des Buchhalters Giacomo Macario und seinen zweiten Sohn Giuseppe zurück. Zu dieser Zeit übernahmen sie ein Telemarketing-Projekt für das führende Autounternehmen Fiat über den Bestand der Fuhrparks von Unternehmen in ganz Italien.

Es war die Pionierphase eines neuen Zyklus der Marketingdisziplinen, der in den 90er Jahren die Entwicklung von Direkt-Marekting, Telemarketing, Kundenbindung, Handelsprojekten sowie die Entstehung der ersten Telematikprojekte mit Videotelefonie unterstützte. Zehn Jahre später, mit der Entstehung von Internet, entstand das Customer Relationship Management – CRM.

1987
Erwarb das Unternehmen den Namen Marketing & Telematica. Es begann die Zusammenarbeit mit Dr. GianPaolo Macario und das Unternehmen schloss sich der internationalen Werbeagentur Young & Rubicam an, diese brachte wichtiges Know-how und neue Impulse für weitere innovative Projekte mit.

Es entstand das erste interne Call Center für die Verwaltung der ersten Marketingprojekte mit einer kostenlosen Telefonnummer für den Verbraucher. (Eine der ersten “gebührenfreien Nummern” in Italien wurde veröffentlicht: 1678 21014).
Im selben Jahr wurden die ersten MMAS Zählungen – Micro Marketing Analisys System durchgeführt und zum ersten Mal mehr als 50.000 Autowerkstätten und über 80.000 italienische Friseure befragt.

1989
In den technischen Laboratorien wurden die ersten großen italienischen Telematiknetze ins Leben gerufen, welche im Netz (Itapac) mehrere tausend Nutzer auf Teletel-Terminals vernetzten und in der Web-Ära um mehr als 7 Jahre vorgriffen. Durch eine Vereinbarung mit einem großen amerikanischen information provider, der Firma Micromedex, die weltweit in der Arzneimittelindustrie tätig ist, wurden die ersten Informations- und Schulungsprojekte für den wissenschaftlichen medizinischen Sektor (Doctorline) geboren.
1989 war dann auch das Jahr, in dem das italienische Unternehmen sich amerikanisches know how aneignete. Als erstes italienisches Unternehmen investierte und setzte es ein Treuekartenprojekt um, nämlich die fidelity card für Supermarktkunden: Pam, Silos, Panorama, Standa, Euromarket, Brianzoli Supermarkets, dieses Projekt verband mehr als eine halbe Million Verbraucher.

1995

Dr. Gianpaolo Macario entwarf und entwickelte die erste GeoMarketing MMAS GIS Software. Ein territoriales Analysetool, das auf Basis einer digitalen Kartographie aufgebaut ist. Ziemlich bald wurde das Tool zur weit verbreitetesten Software, die von den italienischen Unternehmen nach wie vor verwendet wird.
1999
In Zusammenarbeit mit BTC – (Verband Für Kongresstourismus) wird das erste International Trade Marketing Forum organisiert. Eine Veranstaltung, die bis 2003 alle wichtigsten Organisatoren italienischer Messen verband und Diskussionen zur Thematik, über Marketing- und Veranstaltungsthemen, förderte.
Dank Initiativen wie diesen, wurden uns in den letzten Jahren eine größere Verbreitung von computerisierten Dienstleistungen für Besucheraufnahme, Registrierung und Überwachung der Interessen der Mesebesucher ermöglicht.

Von 1989 bis 2003, mit Fashion-Events Ideacomo und Ideabiella in der Villa d’Este in Como, beschäftigte sich das Unternehmen über 15 Jahre lang mit diesen Dienstleistungen und unterstützte mehr als 300 Fachmessen in der Branche.

2001

Dr. Stefano Macario (heute CEO) begann seine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen und erwarb im insbesonderen die Verantwortung für die Services des Contact Center. (2004) verstarb der Buchhalter Giacomo Macario, der Gründer des Unternehmens.

2005
Umzug nach Arese, in eine Gemeinde in unmittelbarer Nähe von Mailand und des neuen Messegeländes Milano di Pero. Ein neuer über 1000 Quadratmeter grosser Firmensitz, ausgestattet mit der neuesten Technologie. In seinem Inneren wurde ein Call Center mit über 100 Arbeitsplaetzen erschaffen.
Die Medical Evidence Data Italia Srl wurde zu einer Abteilung von MeTMi, die sich der Ausbildung im Gesundheitssektor (ECM-Kurse) widmet – www.mei.it. Der Einsatz des MMAS-Zensus breitet sich weiterhin in den Unternehmen aus, die nun in 13 Produktsektoren und für mehr als 120 Kundenunternehmen durchgeführt werden.

Unter der fachkundigen Anleitung von Prof. Biagio Allaria und Dr. Egidio Crespi wurde zuerst von der Region Lombardei und dann vom Gesundheitsministerium der erste Fernlehrgang von Medical Evidence autorisiert. Der Lehrgang für Apotheker 2006 – stellte 24 ECM-Credits zur Verfügung und wurde nach dem Modell (12 Lektionen im-Internet und einer Abschlusssitzung im Klassenzimmer) www.professionefarmacia.it organisiert.
Dank einer massiven nationalen Direktmarketing-Kampagne wurden in den folgenden Jahren mehr als 6.000 Apotheker in den Kursen eingeschrieben. Großteils waren die meisten schon Direktkunden des Unternehmens (d.h. nicht gesponserte Abonnenten)

2009
Die positiven Erfahrungen mit den Apothekern wurden vervielfacht und in den folgenden Jahren anderen spezialisierten Fachkräften vorgeschlagen: Augenärzten, Tierärzten, Anästhesie und Reanimation. Weiterbildungskurse und Informationen wurden den mehr als 10.000 Fachleuten angeboten. Im selben Jahr wurde das spanische Unternehmen MeTBa SL (www.metba.es) gegründet, ein Unternehmen mit Sitz in Barcelona, das die gleichen Dienstleistungen erarbeitet und anbietet, die in Italien erfolgreich waren. MeTBa führte den ersten Zensus der spanischen Apotheken (fast 21.000) durch und erhielt die Akkreditierung des ersten Kurses “Profesión Farmacia” an der “Comision de Formación Continuada del Sistema Nacional de Salud Español”.

2010
MeTMi gehört zu den ersten Unternehmen, die vom Gesundheitsministerium anerkannt wurden als Nationale Kommission für Weiterbildung und Bereitstellung von ECM-FAD-Kursen. (Standard-Akkreditierung Nr. 5/2012). In diesen Jahren wurden, die ATI14-Kurse (für Ärzte, Anästhesisten und Augenärzte), die italienischen ECM-Kurse mit der höchsten Anzahl spezialisierter Teilnehmer in der jeweiligen Fachrichtung.

2016

Mit der Arbeit IT-Mitarbeitern entwarf und realisierte MeTMi das erste B2B-Portal, das sich auf die Kommunikation zum Normal Trade spezialisiert hat, nämlich das www.kubettone.com. Mit Tausenden Werbeanzeigen fördert das Portal Branchennachrichten und Nachrichten für Handwerker und Einzelhändler und fördert die Interaktion zwischen Betreibern, die innerhalb jedes Vertriebskanals arbeiten.

2017

Das öesterreichische Unternehmen MeTKla Gmbh wurde mit Sitz in Klagenfurt in der Region Kärnten gegründet.
In diesem wurde ein Contact Center-Service für die deutschsprachigen Konsumenten organisiert und 2019 der erste Zensus österreichischer Apotheken durchgeführt.
2018
Die italienischen Aktivitäten sind in der aktuellen MeTMi Srl enthalten, die immer Teil der Familie Macario ist und unter der Leitung von Dr. Stefano Macario ihre Präsenz erweitern und damit die Industrie am nazionalen und europäischen Markt unterstützen.
2019
Wurde das Französische Unternehmen MeTLyo Sas mit Sitz in Lyon Frankreich gegründet.